//Arbeits­wei­se
Arbeits­wei­se 2018-03-20T15:57:25+00:00

Unse­re Arbeits­wei­se: Wie wir arbei­ten

Ergotherapie, Margret Muth-Köhne, Senden, Münster

Unse­re Basis

Selbst­be­stimmt han­deln, sich sinn­voll betä­ti­gen und am Leben teil­ha­ben zu kön­nen sind Grund­la­gen für Gesund­heit, Wohl­be­fin­den und Lebens­qua­li­tät.
Unser Anlie­gen in der ergo­the­ra­peu­ti­schen Behand­lung ist es, unse­ren Kli­en­tin­nen und Kli­en­ten dazu zu befä­hi­gen, Ihren All­tag wie­der für sie zufrie­den­stel­len­der zu meis­tern.

Alle ergo­the­ra­peu­ti­schen Maß­nah­men zie­len dar­auf ab, den betrof­fe­nen Men­schen größt­mög­li­che Selbst­stän­dig­keit, Selbst­be­stim­mung und gesell­schaft­li­che Teil­ha­be zu ermög­li­chen.

Ergotherapie, Margret Muth-Köhne, Senden, Münster

Wen wir behan­deln

Wir unter­stüt­zen Men­schen aller Alters­grup­pen, die in Ihrer Hand­lungs­fä­hig­keit ein­ge­schränkt oder von Ein­schrän­kun­gen bedroht sind. Ein­schrän­kun­gen der Hand­lungs­fä­hig­keit kön­nen unter­schied­li­che Ursa­chen haben, wie etwa eine Erkran­kung oder beson­de­re, belas­ten­de Lebens­um­stän­de.

Im täg­li­chen Leben kön­nen sich Ein­schrän­kun­gen und Krank­heits­sym­pto­me bei­spiels­wei­se auf fol­gen­de Berei­che aus­wir­ken:

Selbst­ver­sor­gung: Eige­ne kör­per­li­che Ver­sor­gung, Mobi­li­tät und die Rege­lung per­sön­li­cher Ange­le­gen­hei­ten
Frei­zeit: Ruhi­ge Erho­lung, akti­ve Frei­zeit und das sozia­les Leben
Pro­duk­ti­vi­tät: Bezahl­te oder unbe­zahl­te Arbeit, Haus­halts­füh­rung sowie Schu­le und/oder Spiel
Ergotherapie, Margret Muth-Köhne, Senden, Münster

Schwer­punkt­mä­ßig sind wir in fol­gen­den (medi­zi­ni­schen) Fach­be­rei­chen tätig:

  • Ger­ia­trie und Geron­to­psych­ia­trie
  • Neu­ro­lo­gie
  • Päd­ia­trie

Dar­über hin­aus decken unse­re Pra­xis­leis­tun­gen fol­gen­de Berei­che ab:

  • Psychiatrie/Psychosomatik
  • Prä­ven­ti­on und Gesund­heits­för­de­rung
  • Pal­lia­tiv­ver­sor­gung
  • Orthopädie/ Rheu­ma­to­lo­gie
  • Gemein­we­sen­ori­en­tier­te Ergo­the­ra­pie
Ergotherapie, Margret Muth-Köhne, Senden, Münster

Unse­re Zie­le

Wir möch­ten Men­schen in deren per­sön­li­chen Umwelt in der Durch­füh­rung von Betä­ti­gun­gen, die für Sie von Bedeu­tung sind, stär­ken. Dies kön­nen Betä­ti­gun­gen in den Berei­chen Selbst­ver­sor­gung, Pro­duk­ti­vi­tät oder Frei­zeit sein.

Zie­le die wir ver­fol­gen:

  • Hand­lungs­fä­hig­keit im All­tag
  • gesell­schaft­li­che Teil­ha­be
  • eine Ver­bes­se­rung der Lebens­qua­li­tät
Ergotherapie, Margret Muth-Köhne, Senden, Münster

Wie wir arbei­ten

Wir arbeiten…klientenzentriert

Wir sehen den Men­schen als Exper­ten für sei­nen per­sön­li­chen All­tag- alle Schrit­te in der Behand­lung wer­den in gemein­sa­mer Ent­schei­dungs­fin­dung auf die Bedürf­nis­se unse­rer Kli­ent /-innen abge­stimmt.

Wir arbeiten…betätigungsorientiert

Die als sinn­voll erleb­ten und indi­vi­du­ell bedeut­sa­men Betä­ti­gun­gen und Akti­vi­tä­ten der Kli­ent /-innen sind Inhalt und Gegen­stand der The­ra­pie­stun­den.

Wir arbeiten…kontextbezogen

Wir set­zen in der kon­kre­ten Lebens­welt unse­rer Kli­ent /-innen an und bezie­hen bei Bedarf die Bezugs­per­so­nen in den Behand­lungs­pro­zess ein.

Ergotherapie, Margret Muth-Köhne, Senden, Münster

Wir arbeiten…evidenzbasiert

Um unse­ren Kli­ent /-innen die jeweils wirk­sams­ten Metho­den in der Behand­lung anbie­ten zu kön­nen, nut­zen wir aktu­el­le wis­sen­schaft­li­che Erkennt­nis­se, aner­kann­te ergo­the­ra­peu­ti­sche Dia­gno­se­instru­men­te und zeit­ge­mä­ße Behand­lungs­ver­fah­ren.

Wir arbeiten…interdisziplinär

In Abstim­mung mit unse­ren Kli­en­t/-innen sind wir im engen Kon­takt zu allen am Behand­lungs­pro­zess Betei­lig­ten (Haus- oder Fach­ärz­t/-innen, Senio­ren­hei­me, Kin­der­gär­ten, Phy­sio­the­ra­peu­ten…).

Wir bera­ten über wei­ter­füh­ren­de Unter­stüt­zungs- und Behand­lungs­mög­lich­kei­ten  und ver­mit­teln bei Bedarf die Kon­takt­auf­nah­me. Die­se kön­nen sein:

  • Bera­tungs­stel­len
  • Unter­stüt­zungs­an­ge­bo­te für Fami­li­en (Nach­bar­schafts­hil­fen, Fami­li­en­ent­las­ten­der Dienst, etc.)
  • Insti­tu­tio­nen (Pfle­ge­ein­rich­tun­gen, Schu­len, Kin­der­gar­ten, etc.)
Ergotherapie, Margret Muth-Köhne, Senden, Münster

Was wir tun

Gemein­sam mit unse­ren Kli­ent /-innen ana­ly­sie­ren wir deren Situa­ti­on, set­zen all­tags­re­le­van­te Zie­le, pla­nen pas­sen­de Lösungs­we­ge, set­zen die­se in den The­ra­pie­stun­den um und eva­lu­ie­ren die Ergeb­nis­se.
Lösungs­we­ge“ in der Ergo­the­ra­pie kön­nen dabei sein:

  • kon­kre­te Akti­vi­tä­ten und Betä­ti­gun­gen zu üben und/oder anzu­pas­sen
  • indi­vi­du­el­le Bewäl­ti­gungs- und Kom­pen­sa­ti­ons­stra­te­gi­en zu ent­wi­ckeln die Umwelt-wie z.B. die Woh­nung oder den Arbeits­platz-bedarfs­ori­en­tiert anzu­pas­sen
  • die für die Betä­ti­gung not­wen­di­gen Fer­tig­kei­ten (wie­der-) zu erler­nen oder
  • Funk­tio­nen (wie­der-) her­zu­stel­len
  • Kli­ent /-innen und/oder deren Bezugs­per­so­nen zu bera­ten oder zu schu­len
  • eige­ne Res­sour­cen (wie­der-) zu ent­de­cken und ein­zu­set­zen